Newsletter-Anmeldung

Samstag, 17. Januar 2015

Gelesen: Seelenkälte von Kerstin Wassermann


Eine Entführung, ein Selbstmord, der vielleicht doch keiner war - Privatdetektivin Suna Lürssen hat alle Hände voll zu tun. 
Tolle Figuren mit hohem Wiedererkennungswert (hier gibt es kein „wer war das noch mal?“), wohldosierte Spannung und ein überaus angenehmer Schreibstil: Seelenkälte macht einfach Spaß!
Es gab ein paar kleinere Ungereimtheiten, die jedoch alle im Verlauf des Buches glaubwürdige Erklärungen fanden (ich konnte z. B. erst Lucias Verhalten (bei 65 % des eBooks) nicht nachvollziehen).
Hätte ich nicht erst spät am Abend mit dem Lesen begonnen, hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen.

Das erste Buch der Reihe werde ich baldmöglichst ebenfalls lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen