Newsletter-Anmeldung

Montag, 3. Februar 2014

Montagsfragen mit Erstlingswerk und neuestem Werk

Ich gehöre ja zu den Menschen, die Montage nicht hassen sondern lieben. Neue Woche, neues Glück … oder so ähnlich! Und natürlich neue Montagsfragen!

Schreibwahnsinn will heute wissen ...

Was war das erste Projekt, das du fertig gestellt hast?

Ein Ratekrimi, den ich mit 8 oder 9 Jahren geschrieben habe. Das war natürlich ein sehr kurzes “Projekt” damals und dementsprechend schnell war ich fertig. Auf dem Foto oben ist übrigens das Schulheft zu sehen, in dem ich mein Erstlingswerk verewigt habe. Aber was die Ziffern zu bedeuten haben, weiß ich nicht mehr!

Aber im Ernst: Das erste größere Schreibprojekt, das ich vollendet habe, war ein Drehbuch mit dem schönen Titel Alles Liebe, oder was? Der Plot basiert auf wahren Gegebenheiten und natürlich durften mein Co-Autor und ich uns regelmäßig anhören, wie “unglaubwürdig” die Story doch wäre! Ja, nee, is klar …

Und mein erster Roman, der nicht als Fragment endete, war The Poriomaniacs – Dead in Dornbirn.

und Libromanie fragt:

Welcher Romanfigur möchtest du dringend etwas sagen?

Hmmm, darauf fällt mir spontan so gar nix ein! Darf es auch eine meiner eigenen Romanfiguren sein? Dann würde ich nämlich den Porios sagen, sie sollen sich am Anfang von Capital Porios nicht so anzicken! Das war so überhaupt nicht geplant oder gewollt und ICH darf das jetzt wieder alles ändern! Und warum die ganze Arbeit? Nur weil die Damen sich nicht zu benehmen wissen! Pfffft!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen