Newsletter-Anmeldung

Montag, 27. Juni 2016

Verhältnismäßige Montagsfrage



Wieder eine für mich leicht zu beantwortende Montagsfrage von Buchfresserchen:

Wie ist bei dir das Verhältnis zwischen Fiktion und Non-Fiktion, wenn du dein Leseverhalten betrachtest?

Da ich eine Leseliste führe (seit meinem 19. Lebensjahr, damit ich nicht ungewollt ein Buch zwei Mal lese), reicht hier ein kurzer Blick auf eben diese Liste.

Dieses Jahr habe ich bis jetzt 62 Bücher gelesen, davon waren gerade einmal 15 Sachbücher, der Rest waren Romane.

Klare Größenverhältnisse also bei mir (nix mit 51,9 % zu 48,1 %).

Wie sieht’s bei euch aus? Lest ihr mehr Sachbücher? Aus gänzlich freien Stücken oder müsst ihr für Beruf/Studium viele Sachbücher lesen?

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich sehe, du bist auch noch spät wach - da bin ich wenigstens nicht die Einzige :D

    Also bei mir sind es momentan ein bisschen mehr Romane als Sachbücher, aber ich lese beides eigentlich sehr gerne. Es gab sogar schon mal Phasen, da habe ich fast nur noch Sachbücher gelesen. Aber wie gesagt, momentan sind es ein Tick mehr Romane.

    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche,
    wünscht Myna
    von www.myna-kaltschnee.com

    AntwortenLöschen

  2. Hi Denise,

    in Zahlen kann ich das nicht ausdrücken, aber auch ich komme ohne Non-Fiktion nicht aus. Zwischendurch benötige ich "echte" Authentizität, da reicht es mir nicht, wenn beispielsweise Kriminalermittler authentisch in einem Kriminalroman ermitteln.


    Es ist aber nicht nur so dass ich eine Abwechslung zwischen Romanen, Thrillern und Kriminalromanen benötige, sondern mein Bedürfnis an Wissen stillen möchte. Ich liebe es zu lernen und meinen Horizont zu erweitern und das kann man ausschließlich durch das Lesen erreichen. Dafür sind entweder gut recherchierte Romane oder eben Non-Fiktion Bücher die beste Voraussetzung. Eine Biographie oder eine Autobiographie und ein Sachbuch zwischendurch bescheren mir da genau das richtige Mischverhältnis, damit das Lesen ein Vergnügen bleibt.

    Liebe Grüße Nisnis

    AntwortenLöschen