Newsletter-Anmeldung

Montag, 30. Mai 2016

Klassische Montagsfrage


Ich fürchte, meine heutige Montagsantwort wird ziemlich langweilig. Buchfresserchen will nämlich wissen:

Falls ihr Klassiker lest, habt ihr (einen) besondere(n) Favoriten und wenn ja warum?

Und da komme ich natürlich mal wieder mit Oscar Wildes The Picture of Dorian Gray und mit Jean Cocteaus Les Enfants Terribles an … Beide wurden auf meinem Blog im Rahmen der Montagsfrage schon mehrfach erwähnt. Tut mir echt leid, aber das sind eben die beiden Klassiker, die ich immer wieder lese.

Zu erwähnen wären da aber noch meine Vorlieben für Schiller und Shakespeare, nur habe ich bei denen kein EINES Buch bzw. Stück, das ich immer wieder lese, da verteilt sich meine Aufmerksamkeit ein wenig besser.

Da ich mir aber bald im Globe Theatre in London A Midsummer Night’s Dream ansehen werde, könnte es sein, dass ich das demnächst noch einmal lesen werde.

Wie seht ihr das mit den Klassikern? Gibt es welche, die ihr mögt oder habt ihr’s lieber "modern"?

Kommentare:

  1. Ach guck an, noch ein Schiller-Fan. Ich lese auch sehr gerne Schiller, habe aber lange noch nciht all seine Werke durch. Von Shakespeare hab ich bisher nur Macbeth gelesen (Schullektüre) und das war großartig. Habe noch weitere Werke von ihm hier stehen...

    Mein heutiger Beitrag: http://darkfairyssenf.com/2016/05/30/montagsfrage-klassische-favoriten/

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh schön, dass ich mit meiner Schiller-Liebe nicht allein stehe. Ob ich schon alles von ihm gelesen habe, kann ich jetzt aber auch nicht beschwören ...

      Löschen
  2. Guten Morgen Denise,

    ich mag es schon lieber modern. Es gab eine Zeit, da habe ich einige Klassiker verschlungen, aber das ist schon eine ganze Weile her. Mein persönlicher Klassiker, den ich hüte wie einen besonderen Schatz, ist eine Ausgabe aus den 60er Jahren von Grimms Märchen. Meine Erinnerungen an die Zeit aus der mir daraus vorgelesen wurde ist unvergessen geblieben.

    Herzliche Grüße Nisnis

    http://nisnis-buecherliebe.blogspot.de/2016/05/montagsfrage-vom-30052016.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein altes Märchenbuch habe ich leider nicht mehr - kann mich aber noch gut dran erinnern, wie es aussah - zerfledderter gelber Einband, war nämlich schon ein "Erbstück" ...
      Ansonsten mag ich es die meiste Zeit auch lieber modern.

      Löschen
  3. Ich lerne deinen Blog zwar erst heute kennen, aber ich bin ja der Meinung, wenn ein Buch gut ist, kann man das nicht oft genug sagen. ;)
    Zumal es bei den guten ja viele einzelne Gründe gibt, sie immer wieder zu erwähnen. Ich finde es auch schön, wenn man bei Bloggern nach der Zeit ihre absoluten Lieblingbücher kennt. Das zeigt ein Stück Persönlichkeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Lieblingsbücher sind es natürlich wert, immer wieder erwähnt zu werden. Ich will nur nicht "langweilig" werden :-)

      Löschen
  4. Ich habe es tatsächlich lieber modern, würde mich aber sehr gerne mehr an Klassiker herantrauen und ein paar lesen. Ich habe auch schon ein paar schöne Tipps bekommen. :)

    Vielleicht magst du ja auch bei mir mal vorbeischauen:
    https://tthinkttwice.wordpress.com/2016/05/30/montagsfrage-falls-ihr-klassiker-lest-habt-ihr-einen-besonderen-favoriten-und-wenn-ja-warum/

    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, Tipps hast du heute mehr als genug bekommen. Ich habe beim Lesen der heutigen Montagsantworten auch so einige Anregungen bekommen ...

      Löschen
  5. Hallo liebe Denise,

    von Oscar Wild habe ich zwar bereits Bücher zu Hause, leider aber noch ungelesen. Das muss nachgeholt werden :)
    Wie Du schon weisst mag ich Jane Austen sehr gerne.

    Liebst, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fang am besten mit Dorian Gray an. Ich liebe ja The Importance of Being Earnest, glaube aber, dass man ein wenig "Backgroundwissen" braucht, um Wildes Theaterstücke wirklich genießen zu können.

      Löschen
  6. Oh, um das Theatervergnügen im Globe Theatre beneide ich dich jetzt schon, Denise! Ich muss ja zugegeben, dass ich Shakespeare lieber sehe als lese... aber seine Geschichten allein sind durch die Bank immer wieder großartig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gestehen, ich hab die Produktion schon gesehen, das wird ein "Return Visit". Dieses Mal nicht mit Sitzplatz, sondern im Stehen, vor der Bühne - hoffentlich regnet's nicht!

      Löschen
  7. Hallo!
    Von Schiller hab ich bisher nur 'Die Räuber' gelesen und fand es furchtbar. So ein hanebüchener Mist...
    Dabei kann ich Friedrich Schiller an und für sich eigentlich gut leiden, denn seine Lyrik mag ich ganz gern (besonders sein 'An die Freude').
    Oscar Wildes vielbesprochenes Werk mag auch ich sehr gern, wie du schon gesagt hast. Früher, als ich noch zu klein für das Buch war, hat meine Mutter mir die Geschichte von Dorian Gray (in einer kindgerechten Weise) erzählt - immer wieder, weil ich sie immer wieder hören wollte. Schließlich las ich das Buch und war begeistert!

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen