Newsletter-Anmeldung

Sonntag, 16. November 2014

14. Lange Lesenacht - Zusammenfassung



Gestern fand Ankas 14. Lange Lesenacht statt. Ich war zwar die meiste Zeit schwer abgelenkt und verbrachte mehr Zeit damit, die Fragen zu beantworten (und die Antworten der anderen Teilnehmer zu lesen und zu kommentieren) als damit, mich meinen beiden Büchern zu widmen, aber immerhin schaffte ich dann bis 1 Uhr doch 85 Seiten von Teufelsgrinsen von Annelie Wendeberg und 6 % (von 71 % auf 77 %) von The Job von Janet Evanovich und Lee Goldberg.

Und hier die stündlichen Fragen und meine Antworten:

„Mit welchem Buch startest du in die 14. Lange Lesenacht? Beginnst du für die Lesenacht ein komplett neues oder liest du ein bereits angefangenes weiter? Verrate uns doch auch, warum du zu diesem Buch gegriffen hast.“

Ich habe mir Teufelsgrinsen von Annelie Wendeberg von meinem SUB gegriffen. Auf dieses Buch aufmerksam geworden bin ich durch die Rezension von Krimi & Co. Später werde ich dann noch The Job von Janet Evanovich auslesen, da bin ich auf meinem Kindle bei ca. 70 %.

„Zu welchen Themen würdest du gern an einer Lesenacht oder Lesewoche teilnehmen?“
Da bin ich flexibel: „Klassiker“ wie Halloween-Lesenacht kommen immer gut. Eine Liebesroman-Lesenacht dürfte es für mich aber natürlich nicht sein ;)

„Zur Feier des Tages der Nacht besucht dich in wenigen Sekunden die Gute Bücherfee. Du darfst dir spontan 1 Buch wünschen. Für welches entscheidest du dich?“
Nein, bitte keine Bücher mehr! Ich hab doch schon so viele! :)

„Da selbst die gemütliche Bücherwelt nicht immer so rosig ist, wie sie es auf den ersten Blick zu sein scheint, verwandelt sich die Gute Bücherfee in die - oh Schreck - Böse Bücherfee! Diese fordert dich auf, ihr ein Buch aus deinem Regal mitzugeben, das von nun an vom Erdboden verschluckt sein wird, so als wäre es niemals geschrieben worden. Welches Buch lässt du sterben?“
Da fällt mir ganz spontan ein ganz grauenhaft schlechtes Buch ein, das ich vor ein paar Jahren gelesen habe … Das Machwerk heißt Toyer. Ein Buch, das die Welt nicht braucht. Wirre Story und auch sprachlich unglaublich schlecht.

„PENG! Was war das? Plötzlich sieht die Welt ganz anders aus! Wie konnte das passieren? Du steckst im Körper deines/deiner Romanhelden/Romanheldin! Was tust du?“
Verbrecher jagen und Schokolade essen! (The Job von Janet Evanovich und Lee Goldberg)

Insgesamt war es wie immer sehr lustig und ich hoffe sehr, dass ich nächstes Mal wieder dabei sein kann.




Kommentare:

  1. Hallöchen :)
    Sorry für das Off Topic, aber ich wollte dich nur kurz darauf Aufmerksam machen das ich nächstes Wochenende eine Lesenacht veranstalte, und fragen wollte, ob du mitmachen willst. Es würde mich wirklich sehr freuen wenn du dabei wärst :) ♥
    Fantasy-Lesenacht die Achte - Lesen bis Aliens auf der Erde landen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Einladung, hab's mir schon im Kalender notiert :)

      Löschen