Newsletter-Anmeldung

Montag, 23. Juni 2014

Montagsfragen mit Ideen und Fluten




Heute wieder eine Montagsfrage von Schreibwahnsinn:

Wie viele Ideen schlummern in deinen Notizbüchern?

Unzählbar viele … Im Moment kann ich aber ganz genau sagen, dass es genau drei Ideen (teilweise schon mit ersten Ausarbeitungen) für größere Projekte sind.

Libromanies heutige Montagsfrage lautet:

Hattet ihr schon mal eine Leseflaute?

Nicht, dass ich mich erinnern könnte … Eigentlich habe ich immer nur "Leseflut" - so many books, so little time …

Natürlich habe ich das auch öfter, dass ich bei einem Buch entweder Anfangsschwierigkeiten habe oder nur schwer in das Geschehen hineinfinde, aber ich habe mich schon vor längerer Zeit davon gelöst, immer alle Bücher unbedingt bis zum Ende lesen zu "müssen". Mittlerweile lese ich bis ca. 10 % und wenn's dann nicht läuft wird das Buch erst mal zur Seite gelegt. Wenn ich nach ein paar Tagen feststelle, dass ich kein einziges Mal darüber nachgedacht habe, wie es denn wohl weitergeht, wird es endgültig abgebrochen und wandert entweder in die Stadtbücherei zurück oder wird verschenkt, verkauft, per BookCrossing auf die Reise geschickt …

1 Kommentar:

  1. Besonders schwierig wird es nach einem sehr guten Buch, dass mich sehr gefesselt hat und eventuell noch nachbrennt, dann wird es problematisch sich mit der Geschichte eines neuen Romans oder mit dem Thema eines Sachbuchs auseinander zu setzten. Es kann dann gelegentlich passieren, dass zwei oder drei Tage vergehen müssen, bis ich in der Lage bin, mich auf ein neues Buch einzulassen.

    AntwortenLöschen