Newsletter-Anmeldung

Mittwoch, 23. Oktober 2013

NaNoWriMo-Prep - Tag 23



Heute fand ich auf meiner Festplatte eine vor längerer Zeit gespeicherte Vorlage eines sogenannten Beat Sheet.

Da ich Formulare dieser Art liebe, machte ich mich gleich daran, es für Capital Porios auszufüllen - im November werde ich schließlich alle nur erdenlichen Hilfsmittel brauchen können, damit ich meine 50.000 Wörter schaffe.

Die ursprüngliche Vorlage stammt von der Drehbuch-Website Save the Cat und ist ein Excel-Dokument. Das Besondere: Die Tabelle listet nicht nur all die Bestandteile auf, die ein Roman haben sollte (der klassischen 3-Akt-Struktur folgend), sondern berechnet nach Eingabe der Gesamt­wortzahl auch noch, wie viele Wörter man ungefähr für welchen Teil schreiben sollte.

Beispiel: Für die Eröffnungsszene, die die allgemeine Stimmung und den Ton des Romans vorgibt, wird bei einem Ziel von 50.000 Wörtern vorgeschlagen, 500 Wörter zu schreiben.

Natürlich werde ich mich nicht 100%ig an diese Vorlage halten - so ein Chick-Lit-Krimi ist schließlich keine mathematische Operation! Aber die Beschreibungen der einzelnen Punkte liefern auf jeden Fall interessante Denkanstöße.

Im Moment hänge ich noch ganz am Anfang, da ich nämlich schon seit Tagen auf der Suche nach meiner Eröffnungsszene bin! Hmmm … "a before snapshot" - was könnte das für Capital Porios wohl sein?

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen