Newsletter-Anmeldung

Samstag, 31. August 2013

2. gemeinsame Schreibnacht


Als ich gestern Nachmittag auf Facebook unterwegs war, fiel mir eine Veranstaltung ins Auge: Ab 20 Uhr gemeinsame Schreibnacht. Neugierig klickte ich den Beitrag an und las mir die Einzelheiten durch. Da ich mir sowieso den Abend zum Schreiben freigehalten hatte, klickte ich einfach mal auf den Button Teilnehmen.

Ich hatte vor, sowohl an meinem Roman Montes Rache als auch an meiner Kurzgeschichte Freakshow zu arbeiten. Zuerst sollte Monte dran sein, weil da war es dringendst nötig, dass ich mal ein gutes Stück vorwärts komme.

Kurz vor Start war ich dann auch tatsächlich schon bereit: Scrivener geöffnet und auch schon beschlossen, die Szene, an der ich seit Tagen hänge, erstmal zu überspringen. Während der 1. Etappe von 20 h bis 20.50 h schaffte ich auch prompt über 900 Wörter (und war sogar noch deutlich vor 20.50 h fertig, sodass meine Pause etwas länger ausfiel).

Das Schreiben in der virtuellen Gruppe stellte sich für mich als unglaublich motivierend heraus: In 3 Etappen schrieb ich ingesamt 2.225 Wörter für Montes Rache, was genau der Schub war, den ich für dieses Buch dringendst gebraucht habe.

In der 4. Etappe arbeitete ich ein wenig an meiner höchst komplizierten Kurzgeschichte. Da hatte ich am Nachmittag schon einiges geschrieben, sodass jetzt nur noch 104 neue Wörter hinzukamen. Aber mit einem Gesamt-Wordcount von 369 für Freakshow bin ich doch auch sehr zufrieden.

Und gerade als ich mir diese 104 Wörter aus den Rippen geleiert hatte, fiel in Prag das 2-2. Gut, dass ich mir sowieso nur 100 Wörter vorgenommen hatte, weil jetzt musste ich natürlich aufhören zu schreiben und das Elfmeterschießen verfolgen.

Heute Nachmittag will ich auch wieder mindestens drei "Etappen" an Monte arbeiten - mal sehen, wie es "solo" läuft ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen